Hallo und privyt!

Wir sind Polina und Karoline. Zusammen mit Galina arbeiten wir daran, euch nachhaltige Reisen in ukrainische Dörfer zu ermöglichen.

Polina wohnt derzeit in Warschau und Karoline bei Niebüll. In Kiew und Berlin haben beide bunte Treiben in Großstädten kennen und lieben gelernt, aber auch die Sehnsucht nach stillen und grünen Orten. Die möchten wir euch zeigen.

Polina ist Architektin und hat viele Jahre als Stadtplanerin und Kulturmanagerin in verschiedenen Städten gearbeitet. Kulturaustausche, u.a. im Rahmen vom Goethe-Institut, führten sie nach Deutschland und Polen. Derzeit leitet zurzeit ein ukrainisch-polnisches Uniprojekt und unterrichtet in Warschau Physik.

Karoline ist Politologin mit Schwerpunkt ehemalige Sowjetunion. Freiwilligendienste führten sie nach Russland und Kasachstan. Die Ukraine lernte sie beim Besuch einer Kommilitonin kennen. Sie hat die Flüchtlingsarbeit eines Kirchenkreises geleitet und ein Abgeordnetenbüro aufgebaut bis sie zurück nach Schleswig-Holstein zog und Nachhilfe gab.

Auf einem Städteaustausch in Winnyzia süd-westlich von Kiev lernten Polina und Karoline sich kennen. Es folgten gegenseitige Besuche, Urlaube und schließlich Projekte. Dies ist ihr jüngstes und ergeizigstes.

Die Idylle auf dem ukrainischen Land wurde schon von den Russen angepriesen, die Karoline zu Zeiten ihrer Freiwilligendienste kennenlernte. Als sie sie sie bei Besuchen bei Polinas Familie erleben durfte, hat auch Karoline sich in die Gegend verliebt. Polina und Karoline möchten diesen dünn besiedelten Landstrich und andere ländliche Regionen in der Ukraine auch Westeuropäer*innen zugänglich machen. Und das mit authentischen Kulturerfahrungen.

Galina

Dieses Vorhaben wäre nicht möglich ohne Galina. Sie ist Polinas Mutter und wohnt mit ihrer Familie in Hadiach in der Poltawa-Region. Die ehemalige Erzieherin hat ein gut laufendes Geschäft in ihrer Region aufgebaut. Jetzt juckt es sie nach mehr. Sie kennt viele Leute und ist erste Ansprechpartnerin für die Familien, die euch empfangen.